Des Schamanen Wahnsinn

Freitag, September 25, 2009

Bundestagswahl 2009 - was soll ich denn jetzt wählen?

Tadaaa! Es gibt mich noch und es plagen mich Sorgen. Ich weiß nicht wen und was ich wählen soll!!! Hier soll jeder noch mal die Chance haben mir eine Partei zu empfehlen, aber beeilt eucht, sind ja nur noch zwei Tage.
Unrealistische Steuersenkungen von CDU und FDP? Störfeuer aus Bayern a la CSU? Kündigungsschutzlockerung mit der FDP? Konzeptlosigkeit nach SPD-Manier? Von den Grünen hab ich auch nicht viel gehört...und die Linken? Daran wird nicht mal ein Gedanke verschwendet. Wenn die Piraten eine Chance hätten, die hätten meine Stimme kriegen können, denke ich.
Was bleibt mir anderes übrig als den Wahl-o-mat (www.wahl-o-mat.de) zu Rate zu ziehen...oder wie Volker Pispers letztens so schön sagte:"Am besten wir stellen den Wahlomat direkt in die Wahlkabine und am Ende steht dann dort "Herzlichen Glückwunsch! Sie haben Partei XY gewählt!"...da würde einigen Parteien wohl mal das Lachen vergehen. Zu Lachen gab es eh nicht viel im Wahlkampf, dazu waren alle Parteien zu feige. Wahlkampf? Eher Wahlkrampf! Das Kanzlerduell (in bester Tradition wie seit 2002 zusammen mit Kathrin, Jedl und Erdi) angesehen war wohl das langweiligste Stück Politik und Fernsehgeschichte das ich je gesehen habe! Und ich habe immerhin Schachspiele auf Video! Ich sehe mir sogar Golf an hin und wieder. Synchronschwimmen, Heimatfilme oder die schönsten Bahnstrecken Deutschlands nachts sind sogar spannender! Nicht mal der von mir geschätzte Frank Plasberg brachte etwas.
Vielleicht hätte Michel Friedmann moderieren sollen. Gestern nacht auf N24 durfte man mal wieder erleben wie er einen völlig verängstigen FDPler und einen überforderten SPDler auseinandernahm. Herrlich und leider wieder mal ein Beweis gewesen, dass viele Politiker entweder ihr eigenes Programm nicht kennen oder zu feige sind, dass zu nennen was drin steht. Der FDP-Mensch, dreimal auf das Wort Kündigungsschutz angesprochen, nuschelte was von "Flexibilisierung bei bestimmten Betriebsgrößen" und erst nach dreimaligem Nachfragen traute er sich zuzugeben, das der Kündigungsschutz gelockert werden soll.
Der SPDler hingegen wusste keine Antwort darauf, warum in 11 Jahren SPD-Regierungszeit vieles nicht besser, sondern schlechter wurde und wieso gerade jetzt eben doch alles besser wird. Zwischenzeitlich schrien alle durcheinander..."Sie wollen doch..."..."Es war doch ihre Partei..."..."Ihr Beschluss..."..."Sie blockieren..." wie im Kindergarten! "Der hat mein Förmchen geklaut!" "Der hat zuerst geärgert!"
Nun gut, genug geflucht, der Wahl-o-Mat ist fertig und rät mir zu...Spannung! Zur FDP, gefolgt von den Piraten. Grüne, CDU und SPD liegen gleich auf bei mir...bin ich damit zufrieden? Nein. Als Gewerkschafter kann ich die FDP nicht wählen, die Piraten wären (leider) eine verschenkte Stimme...hier sitz ich nun ich armer Tor und bin so klug als wie zuvor...
Vielleicht hilft mir ein Blick auf die aktuellen Umfrageergebnisse (www.wahlrecht.de/umfragen).
In der neuesten von Forsa von heute fällt die CDU auf 33%...schlechtestes Ergebnis aller Zeiten...die SPD bei 25%...schlechtestes Ergebnis aller Zeiten...FDP 14%, Linke 12%, Grüne 10%, Sonstige 6%...wird knapp für Schwarz-Gelb...Rot-Rot-Grün? Oh Himmel, nein! Was bleibt noch übrig? Große Koalition bis 2013. Ist das so schlimm? Ich finde nicht. Die große Koalition war auf einem guten Weg, die Konsolidierung lief, die Arbeitslosigkeit sank. Dann kam die Krise, das Krisenmanagement war okay und verhindert hätte auch eine andere Regierung die Folgen nicht. Dann muss man noch das Wahlkrampfjahr 2009 abziehen, wo niemand sich wehtun wollte. Außerdem glaube ich, dass die CDU auch viel lieber mit der SPD weiter regieren will. Und vielleicht werden wir ja Ulla Schmidt doch noch irgendwie los...in dem Sinne, ich rätsel weiter bis Sonntag 17.50Uhr...aber wählen geh ich auf jeden Fall!

1 Comments:

  • Ich würde schmunzeln, wenn die Gewerkschaften den Mindestlohn durchsetzen. Danach sind sie wirklich gänzlich überflüssig.

    By Anonymous DER SCANNER, at 3:27 vorm.  

Kommentar veröffentlichen

<< Home