Des Schamanen Wahnsinn

Montag, August 03, 2009

Michael Rensing - die Nr.1!

Ich habe es lange nicht geglaubt, aber jetzt ist mein Wunsch erfüllt worden. Michael Rensing ist wieder die Nr. 1 im Bayern-Tor. Klinsmanns Entscheidung, habe ich für völlig falsch gehalten. Dies war auch der Punkt, in dem ich Klinsmann als Trainer nicht mehr haben wollte. Dann kam noch die Fingerverletzung am Ende der Saison hinzu und Jörg Butt schien gesetzt. Die erste gute Meldung im Kampf um die Nr. 1 war der frühere Trainingsauftakt von Michael Rensing. Im ersten Trainingsspiel stand Jörg Butt in der vermeintlichen A-Mannschaft, Rensing nur im B-Team. Das B-Team gewann 3:1 und kurz darauf spielten Badstuber und Müller (dieser sicher auch begünstigt durch die Verletzungen bzw. Krankheiten von Luca Toni, Ivica Olic und Miroslav Klose) in der Vorbereitung bei den Großen mit. In der Vobereitung waren Butt und Rensing meines Erachtens nach ziemlich gleich auf, bis zum Spiel Bayern gegen Schalke, in dem Rensing eine Riesenparade zeigte. Und dann der Abend, an dem Butt gegen Mailand gleich drei Patzer fabriziert während Rensing am Abend danach gegen ManU überragend hält. Und das nicht nur auf der Linie, sondern auch in 1:1-Situationen (ganz klar die Schule von Oliver Kahn) und im Herauslaufen. Und natürlich zwei stark gehaltene Elfmeter, an einem weiteren war er dran.
Ich versteh auch immer noch nicht, warum man Michael Rensing oft so schlecht reden und fast die Karriere versauen musste. Er muss in die größten Torhüter-Fußstapfen aller Zeiten treten und wird natürlich immer mit Oliver Kahn gemessen. Natürlich haben die Bayern letztes Jahr 42 Tore kassiert, davon gehen allerdings auch sicher viele auf die Kappe der Abwehr. Werfen wir zum Vergleich einen Blick auf die ersten fünf der letzten Saison:
1. VfL Wolfsburg - 41 Gegentore
2. FC Bayern - 42 Gegentore
3. VfB Stuttgart - 43 Gegentore
4. Hertha BSC - 41 Gegentore
5. HSV - 47 Gegentore
Ich sehe da nicht viel Unterschied. Stuttgart hat immerhin Jens Lehmann im Tor, Wolfsburg Benaglio, Nationaltorhüter der Schweiz. Unser Nationaltorwart spielt bei Hannover 96, die haben sogar 69 Gegentore kassiert. Schalke mit Manuel Neuer 35 Gegentore, Dortmund mit Weidenfeller 37 Gegentore stehen da etwas besser da. Aber auch Rene Adler in Leverkusen durfte 46 mal hinter sich greifen, Tim Wiese mit Werder Bremen schaffte sogar 50 Treffer. Im Vergleich also alles im Rahmen.
An Unmengen Patzer von Rensing kann ich mich nicht erinnern. Gegen Bremen fällt mir einer ein, aber da gab es eh fünf Dinger und die ganze Mannschaft war in desolater Verfassung. In Wolfsburg gab es ebenfalls fünf Gegentore, auch hier hätte Rensing mit ein, zwei mehr gehaltenen Bällen zu keinem Sieg beigetragen. Nehmen wir die 42 Gegentore noch einmal genauer unter die Lupe. Sechs Tore kassierte Butt davon in den sechs letzten Spieltagen, bleiben noch 36 Gegentore für Rensing in 26 Spieltagen. Nehmen wir mal die drei Grottenspiele der Bayern (3:3 gegen Bochum, 1:5 gegen Wolfsburg und 2:5 gegen Bremen), dann bleiben noch 23 Tore in 23 Spielen, also eine Qoute von einem Gegentor pro Spiel (wie gesagt, ohne die Grottenspiele). Mit den drei Spielen bei 1,38. Über die ganze Saison (im Vergleich zu den anderen großen Torhütern) okay, für die eigenen Ansprüche und natürlich für den FC Bayern zu hoch. Butt kommt in den letzten sechs Spielen auf eine Qoute von genau 1, also exakt wie bei Rensing ohne die Grottenspiele. Wie sie wäre, wenn Butt die ganze Saison gespielt hätte (inklusive der Grottenspiele) ist natürlich nur reine Spekulation. Immerhin spielte er drei mal zu null, allerdings hießen die Gegner hier unter anderem auch Frankfurt und Bielefeld, Gegner die man beherrschen sollte. Rechnet man diese Spiele mit, liegt er natürlich nur bei 0,66 und sieht auf den ersten Moment deutlich besser aus. Aber ich gehe davon aus, das Rensing gegen Frankfurt und Bielefeld ebenfalls zu null gespielt hätte und sich seine Quote so noch verbessert hätte und 9 Spieltage in Vergleich zu 25 Spieltagen ist nicht überzubewerten.
Was Michael Rensing natürlich einen Vorteil bei den Fans bringt, ist die Tatsache das er bereits seit 9 Jahren bei den Bayern ist. Er ist Müncher durch und durch. Außerdem ist er erst 25 Jahre alt, ein Mann für die Zukunft. Hans-Jörg Butt ist 35 Jahre alt. Ein deutlicher Vorteil für Michael Rensing. Ich denke auch, er ist gestärkt aus dieser Krise hervor gegangen. Natürlich ist dieser Patzer gegen einen Sechstligistin peinlich, vor allem direkt nach der Ernennung zur neuen Nr.1, aber ich schiebe dies eher auf mangelnde Konzentration durch wenige Prüfungen im gesamten Spiel. Ich selbst als Torwart kann das nur bestätigen, dass es nichts schlimmeres gibt, als wenn man nichts zu tun hat. Sicher ist das keine wirkliche Entschuldigung, aber wie stark Rensing ist, hat er gegen Manchester bewiesen. Dort war er mehrfach gefordert und so war die Konzentration hoch.
Sehen wir uns die Vergangenheit von Michael Rensing noch mal etwas genauer an:
Er war die unumstrittene Nummer 1 in der U19-Nationalmannschaft. Danach löste er Tim Wiese als Nationaltorwart in der U21 ab.
Zwischen dem 21. Februar 2004 und dem 20. September 2008 blieb er in 27 Spielen ohne Niederlage und hält damit diesen Rekord. Das alles soll plötzlich nichts wert sein? Zwei U-Nationalmannschaftstrainer wählen den falschen Mann aus? Ich glaube nicht.
Wenn Sepp Maier und Oliver Kahn einen Stammplatz für Rensing fordern, weil sie von ihm überzeugt sind, soll das nichts aussagen?
Die Entscheidung ihn nun wieder ins Tor zu stellen ist die richtige. Und der Verein sollte gut daran tun, ihn nun richtig zu unterstützen. Die meisten Fans werden es tun. Und vielleicht überlegen jetzt auch eine Kritiker noch einmal nach diesen Zahlen und Fakten etwas genauer. Ich hoffe es. Und ich hoffe sehr, dass Michael Rensing am Wochenende, wenn endlich endlich endlich die Bundesliga wieder los geht mit guten Leistungen dieses Vertrauen rechtfertigt. Wobei, dann müsste Hoffenheim ja gut spielen und oft auf unser Tor schießen. Hm, eigentlich reicht es mir auch, wenn wir vorne vier Tore schießen und unsere Nr. 1 nicht viel zu Tun bekommt. ;-)
PS: Das soll alles die gute Arbeit und Leistung von Hans-Jörg Butt gar nicht schmälern, ich bin nur einfach Rensing-Fan. Und hoffe dieses Jahr endlich ein Trikot von ihm zu bekommen. :-)

3 Comments:

  • Herr Müler kann einfach ALLES schön reden... ;-)
    Aber ich denke die Entscheidung geht in Ordnung.

    By Blogger Björn, at 2:33 nachm.  

  • HAHAHAHAHAHAHAHAHAHA

    LG Ali

    By Anonymous Anonym, at 1:20 nachm.  

  • HAHAAAAAAAAAAAAAAA!!! :-D
    Ich würd mal behaupten, das wars für Rensing! :-D

    By Blogger Björn, at 11:01 nachm.  

Kommentar veröffentlichen

<< Home