Des Schamanen Wahnsinn

Mittwoch, Juni 22, 2011

RIP - Ryan Dunn



Im Alter von 34 Jahren starb Ryan Dunn bei einem Autounfall. Die meisten werden ihn aus Jackass kennen. Jackass wurde zum ersten Mal einen Tag nach meinem 18. Geburtstag ausgestrahlt. Seit 10 Jahren war ich Anhänger dieser Sendung. Endlich etwas, dass meine Eltern wieder mal richtig Scheisse finden. Die kleine Rebellion, etwas Neues...herrlich!
Da waren Jungs, die beknackte Sachen machen durften und dafür als Helden gefeiert wurden. Der Traum eines jeden durchgedrehten und normal lebenden Jungen in gewisser Weise.
Und jetzt ist einer davon tot. Irgendwie hat man immer gedacht:"Das muss mal böse enden!" Aber doch nicht so!
Und dann setzt sich dieser sympathische Typ wahrscheinlich angetrunken in sein Auto und fährt sich und seinen Beifahrer tot. Das ist alles, nur nicht heldenhaft. Aber trotzdem macht es mich traurig. Ein Teil meiner Jugend ist wieder für immer gegangen. Ruhe in Frieden, Ryan Dunn!

PS: Wenn ich Jackass gucke, werde ich weiterlachen. Wie Jim Morrison sagte:"Film verleiht eine Art falscher Unsterblichkeit."

1 Comments:

  • Es ist immer übel wenn Vorbilder auf so eine Art abtreten und dann noch andere mit sich in den Tod reißen. Ich habe Jackass auch ganz amüsant gefunden und hätte mir nun gewünscht, dass die Jungs nochmal darüber reflektieren, was sie da warum dem Zuschauer vermitteln.

    By Anonymous Janto, at 1:15 nachm.  

Kommentar veröffentlichen

<< Home