Des Schamanen Wahnsinn

Freitag, Januar 30, 2009

Rückblick Trusty Chords 23./24.1.09

Endlich war es soweit! Nach dem großen Flop auch nur irgendwen für ein Bierchen im HoT zu begeistern kurz vor Silvester wurde endlich die Rocksaison eröffnet! Und das direkt mit einem Zwei-Tage-Festival im Hagenbusch. Wie es für mich typisch ist, hab ich trotz allergrößter Vorfreude jeden Tag die erste Band verpasst. Sehr ägerlicherweise auch zwei Bands, die mir gut gefallen. Aber gehen wir chronologisch vor. Am Freitag stand als erste Band AFE auf dem Plan, verpasst wie gesagt. Die Zeit zwischen den Auftritten wurde erstmal für die lange Begrüßungstour genutzt, denn es waren alle da. Alle! Und endlich kam es zum großen Pro Gay-Wiedersehen. Richie, Scheich, Jockel, Kotzi, Stefan, Zäddi und ich an einem Ort versammelt. Endlich durfte/konnte/musste (nicht zutreffendes bitte selber streichen) Sandra erleben, was das heißt! Wie Kotzi direkt rief, als wir eng an eng zu dritt tanzten:"Jetzt ist sie dabei! Jetzt benehmen wir uns so richtig peinlich!" Also eigentlich wie immer... :-D
Die nächste Band war dann Cabinfever. Gefiel mir auch ziemlich gut...wenn sie nur nicht zwischendurch so laut schreien würden. Die CD hab ich mir dann trotzdem gekauft, ist doch Ehrensache. Dann wurde erstmal wieder ein wenig gekickert. Zusammen mit Uschinho, der linken Klebe aus Marl! :-)
Hach, herrlich! So langsam komm ich wieder auf den Geschmack das kleine Bällchen rollen zu lassen. Zwischendurch immer wieder Bierchen, Eiswokda, Bierchen, Eiswodka, Bierchen...yeah, so kann ein Abend doch kaum besser werden.
Danach kam Bambix...mir bis dahin eher unbekannt, aber durchaus eingängig und sympathisch. Und zum Abschluss als Special Guest: Insert Coin! Ein sehr bekannter Name in Marl und das zurecht. Schon 2004 auf dem Bauernhoffestival hab ich sie gesehen und seitdem haben sie nichts verlernt. Im Gegenteil! Sie sind noch um einiges besser geworden. Natürlich hab ich mir auch hier die CD gekauft. Leider nur die alte von 2006, aber immer noch lohnenswert.
So endete ein fantastischer Abend mit unglaublich vielen bekannten Gesichtern. Hätte enden können...stattdessen hab ich Australian Open geguckt bis morgens um halb sieben. Dann gingen die Lichter aus. Und um viertel nach neun gingen sie wieder an. In Form des Handys...furchtbares modernes störendes Mistding.
"Nuschel...grummel...hmm...wer da?"
"Hey, ich bins...wir wollten doch 10 Uhr zum Trödel...du denkst doch dran, oder?"
Sandra...
"Klar...sicher...wenn du hier bist, bin ich fertig."
"Okay, dann bis gleich."
Aus...ratz-schlaf-penn...
Bssss---bssss---summ---bsssumm...
"Grmpfbrmbl...wer stört den heiligen Schlaf?"
"Wo bist du?"
Oh fuck! Sandra!
"Ähm...also...(mein Hirn raste auf dem Weg der Suche nach einer logischen Ausrede)...ich bin wieder eingeschlafen..."(Super, das muss sie mir einfach glauben! Ähm...moment mal..."
"Toll...sieh zu, dass du fertig wirst!"
"Zu Befehl!"
Also in hektischster Weise fertig gemacht, zum Trödel gerast. So fing der Samstag an. Dementsprechend kaputt war ich auch den Tag über. Aber was kann den alten Recken, den Ur-König der ersten Reihe aufhalten, wenn der Hagenbusch ruft? Nichts!
Also abends wieder in die heiligen Hallen des Rock'n'Roll! Und natürlich Shot to nothing verpasst...mist! Also erstmal wieder kickern, diesmal mit Verena. Die Moppel und den Dicken! Das Dreamteam! Und was haben wir gerockt!
Danach wollten wir mit Daylight rocken. Und rockten uns ganz schnell aus der Halle! Krach! Lärm! Barbarisch!
Na ja, viel leerer ging eh kaum noch. Waren wohl noch die meisten besoffen vom Vortag. Schlapper Nachwuchs. Immerhin tauchten Richie und Jockel auf. Schöne Sache. :-)
Nächste Band Iwan I.A.E. Zwar nicht viel von gesehen, aber beim nächsten mal werde ich mir die auf jeden Fall gönnen. Danach The Royal Groove Delegates! Einfach guter Sound, gute Stimmung, würde ich um nichts in der Welt verpassen! Ich liebe es, wenn der Ruf ertönt:"And now it's time to...kick out the jams, motherfuckers!" Ein geniales Cover der leider viel zu unbekannten Band MC5. Während des Auftritts füllte sich die Halle auch immer mehr. Klaro, es stand ja noch Bettie Ford auf dem Programm. Ein Name der für Rock vom feinsten steht. Ein Sänger mit einer fantastischen Stimme, Interaktion mit dem Publikum und Kuschel-Pogo für alle! So liebe ich mein Marl und meinen Hagenbusch! Und ich freue mich schon auf den nächsten Abend im guten alten HoT! :-) In dem Sinne: Support your local Jugendzentrum!
PS: Das Foto ist von einem alten Auftritt von Keek, aber ich hoffe doch, dass mir Martin und Uschi einige Bilder für den Blog zukommen lassen. ;-)

2 Comments:

  • Sag mal, du warst echt betrunken...
    Insert Coin kam nach CabinFever als 3. un dBambix zum Schluss...
    Ja, der Samstag morgen. Hatte ich nen Hals und mit euch Freitag war einfach nur zu geil. Ich kenn euch ja eigentlich auch mal gar nicht anders. Nur ich wurde nicht eng umtanzt oder so, sondern zerquetscht von euch. Aber es war trotzdem lustig. Karolina und ich werden dann mal mit, wurde da beschlossen. Und wir werden uns fremdschämen ohne Ende. Aber für euch natürlich gerne *gg*
    VLG

    By Anonymous Zantra, at 10:56 vorm.  

  • So betrunken war ich gar nicht! Das ist nur der lange zeitliche Abstand und die falsche Auflistung auf dem Flyer, die mich das hier verwechseln lassen! ;-)

    By Blogger Jim, at 4:40 vorm.  

Kommentar veröffentlichen

<< Home