Des Schamanen Wahnsinn

Freitag, September 22, 2006

Wenn der Obstmann zweimal klingelt...


Manchmal denkt einfach nur noch:"Bist du jetzt im falschen Film, oder was ist hier los?"
Während ich noch gemütlich schlummerte, riss mich die Türklingel aus dem wohlverdienten Schlaf. Ich dachte natürlich meine pflichtbewusste Mutter würde die Tür öffnen. Ging aber gar nicht, sie war nicht da. Dann klingelte es wieder, diesmal auch unten bei meinem Opa. Da dachte ich mir: Sieh mal nach, wer da was von dir will.
In Schlafklamotten und verknautscht aussehend die zwei Treppen runter, Tür auf...und da stand er: Der Obstmann! Im zünftig karierten Bauernhemd! In der einen Hand ein Messer! In der anderen einen Apfel, eine Birne und eine Orange.
Und sofort legte er geschäftstüchtig los:
"Hallo, ich komme aus dem alten Land..."
So siehst du auch aus, dachte ich mir direkt.
"Ich hab hier diesen tollen Apfel, unbehandelt, kein Lagerobst wie sie es kennen. Das können sie drei Monate liegen lassen."
Ich wäre gerne auch noch drei Monate liegen geblieben! Für sowas steht man auf. Doch noch bevor ich mich wehren kann, schneidet der komische Kauz mir ein Stück Apfel ab und reicht es mir. Und was soll ich sagen? Der Apfel schmeckt riesig!
"Ist das nicht was ganz tolles? Hier, sie können auch noch die Orange probieren." Sprichts und schneidet eine Scheibe ab.
"Vorsicht, die ist soooooooooooooo saftig, nicht das sie sich vollkleckern."
Seh ich aus als könnte ich nicht essen? Na ja, ich kam frisch aus dem Bett, wahrscheinlich sah ich wirklich so aus. Die Orange war im Vergleich zum Apfel aber dann nicht so gut.
"Und sie brauchen doch sicher noch Karoffeln!" Langsam gerät er in Exstase. Ich schaue einerseits auf die wahrscheinlich leckere Birne, andererseits muss ich zur Bank, die in 20 Minuten zu macht.
Da hilft nur eine List:
"Ich bin nicht so der Obstesser und kochen tu ich auch nicht...aber gehen sie doch mal zwei Häuser weiter, da ist meine Mutter bei meiner Schwester, die führen einen Haushalt. Probieren Sie es doch da mal!"
Ich glaube, der Mann hat fast ein bisschen geweint. Wahrscheinlich war ich der erste, der so einem Apfel widerstehen konnte. Und davon hätte ich auch gerne ein paar gehabt, aber ich schätze die werden mit Gold aufgewogen.
Langsam schloss ich die Tür und hörte noch:
"Warst du schon da drüben und hast geklingelt?"
Die Bauersfrau aus dem Wagen sagte:
"Ja, aber da hat niemand geöffnet."
Wie sollte auch...wusste ich doch das niemand dort zu Hause war. ;-)
Wie sagt man doch so schön:"Den dümmsten Bauern mit den leckersten Äpfeln vernatzt der schlaueste Blogger...oder so ähnlich! :-)

2 Comments:

  • Ich wollte nur mal erwähnen, wie unhöflich das ist, mich wegen eines männlichen Wesens namens Beli (wo ich noch nicht mal weiß, wer das ist)sitzen zu lassen und nicht mehr auf der Arbeit zu bespaßen!!!
    Bin richtig erzürnt...
    Bis Sonntag und Montag (2 Tage? Haben ja auch eine lange-nicht-seh-zeit hinter uns)

    By Anonymous Die Zantra, at 6:49 AM  

  • Das musst du verstehen, weil der Beli ist einfach der Beli! ;-)
    Und liest auch täglich hier den Blog, er kann dir sicher hier antworten. :-)

    By Blogger Jim, at 9:56 AM  

Kommentar veröffentlichen

<< Home