Des Schamanen Wahnsinn

Donnerstag, September 06, 2007

Volker Pispers im Theater Marl

Die Liste der Dinge, die noch zu bloggen sind, wird länger und länger. Darum wird jetzt endlich mal etwas abgearbeitet, das aktuellste zuerst. Am Dienstag waren Björn, Kathi und ich im Theater. Ab und zu braucht der Mensch halt auch Kultur. Vor allem in dieser Spitzenklasse. Volker Pispers gab eines seiner immer restlos ausverkauften Gastspiele im TM. Die Karten waren frühzeitig besorgt und nichts stand der Vorfreude im Weg. Nur die Parkplatzsuche war anstrengend und deutete schon an, wie voll es sein wird. Wir gehörten schon zu den jüngeren im Publikum. Aber auch uns überzeugte Pispers restlos! In seinem gut dreistündigen Programm teilte er brillant aus und keine Gruppe kam zu kurz. Politiker über alle Parteien hinweg, die Regierung im besonderen, Amerikaner im Allgemeinen, Ärzte, Studenten, Lehrer, Banker, Manager und und und...ich kenne niemanden, der einer Gesellschaft so offen und schonungslos den Spiegel vor das Gesicht hält und bei dem man trotz all der Wahrheit in seinen Texten nicht mehr aus dem Lachen heraus kommt. :-)
Perfekte pointierte Erzählweise machte den Abend unvergessen. Vor allem die ganzen kleinen Nebengeschichten. Besonders die zwei leeren Stühle, erste Reihe, Mitte. Peinlich, peinlich! Für die beiden! Für den Rest der Leute einfach nur zum Lachen, wie Volker Pispers die beiden begrüßte! Das wird den beiden auch nicht mehr passieren, denke ich. :-D
Noch schlechter weg kamen die Idioten, die nicht fähig sind ihr Handy auszumachen.
"Im Flugzeug schaffen sie es doch auch! Der Unterschied ist nur: Beim Fliegen, sterben sie alle...hier sterben nur noch sie, wenn das Ding noch mal klingelt!"
Man merkt den Texten nicht an, das sie teilweise schon fast zwanzig Jahre alt sind, die Aktualität bleibt bestehen. Ist es nicht beruhigend, das sich manche Dinge nie ändern? Eigentlich nicht. :-D
17,30€ die sich auf jeden Fall gelohnt haben zu investieren. Und bei einem neuen Programm oder in einigen Jahren werde ich mir Volker Pispers auch wieder gönnen.
Generell sind für dieses Jahr noch zwei Theaterbesuche geplant, dazu irgendwann mehr.
Und für die, die Volker Pispers nicht kennen, gibt es hier noch einmal einen meiner Lieblingstexte live. Ich habe die Version mit Untertiteln gewählt, falls sich tatsächlich mal Amerikaner hierhin verirren. Laut blogcounter soll es ja so sein. :-)

1 Comments:

  • Man was war das ein genial lustiger abend!!! Hat sich mal richtig gelohnt!!!

    By Anonymous Björn, at 10:02 vorm.  

Kommentar veröffentlichen

<< Home